…dann tun sie das auch richtig! Sie planen und führen Listen, was sie alles mit dabei haben wollen, und sie suchen sich ihr Reiseziel ganz genau aus. Wobei das alles vielleicht ein bisschen anders abläuft als wir uns das so gewohnt sind, aber am besten liest du selber mal:

Alma hat schon ganz viel gesehen von der Welt und so ist sein Reisepass zugestempelt mit unglaublich vielen Reisezielen. Doch Herzen reisen nicht in ferne fremde Länder wie wir Erwachsene das tun, nein, sie reisen zu Menschen und begleiten sie ein Leben lang. Manchmal sind sie schon lange Zeit bevor sie in einem Körper angekommen sind auf der Erde, manchmal ist das eher ein spontaner BlitzEntscheid. Eine LastMinuteReise so zu sagen…

Da die Reisen in Körper länger gehen können, muss da wirklich alles ganz gut organisiert werden.

Jetzt fragst du dich wohl sicher, ob zu dir auch so ein Herz gereist ist. Ja klar! Würde ich dir jetzt antworten, wenn diese Worte, die ich hier schreibe, nicht nur eine Geschichte für dich sind. Falls jedoch hier für dich alles zu abstrakt und phantasievoll klingt, dann lass meine Worte für dich einfach eine Geschichte sein, die du liest.

Unsere beiden Freunde sitzen also auf einer Wolke und führen eine Liste, was Alma denn gerne in seiner nächsten Reise für Abenteuer erleben möchte. Und da Alma schon viele Aufgaben in anderen Körpern gelöst hat, ist die Liste nicht mehr unglaublich lang. Er möchte gerne mal endlich bedingungslose Liebe erfahren, im Vertrauen geboren werden, eine Mama haben, die ihn spürt und so annimmt, wie er ist, damit er sich, trotz Körper, auf der Erde zeigen kann.

Das ist nämlich für die Herzen gar nicht so einfach, oder hast du schon mal dein Herz gesehen, dass dich begleitet? Manchmal, ja manchmal da kannst du es spüren. Dann, wenn es dir ganz warm in der Brustgegend wird. Dann, wenn dich etwas ganz tief berührt.

Oder man spürt so eine komische Sehnsucht in einem drin, die man nicht erklären kann. Offensichtlich ist alles in Butter, das Leben läuft, man hat viel erreicht, sollte happy sein und ist es irgendwie aber doch nicht. Viele Menschen verstehen dann meistens nicht, weshalb sie so ein komisches, beklemmendes Gefühl begleitet, und fangen an, es zu verdrängen. Das macht die Herzen traurig, denn sie werden nicht gesehen.

Also wenn du hier liest, und du dir sicher bist, dass auch du dieses Herz bei dir hast, dass dich begleitet, dann atme doch mal kurz gaaaaaanz tief ein, stell dir dieses Herz vor und sag ihm „Hallo“!

Die beiden Freunde haben sehr lange an ihrer Liste gearbeitet, haben sie ausgefeilt, neu formuliert, Sachen gestrichen, neues hinzu gefügt, bis sie endlich fertig war. Je genauer die Liste nämlich ist, desto passender wird das Reiseziel. Und da auf der Erde ein Körper erst entsteht, wenn sich eine Mama und ein Papa zusammen tun, geht es nun darum, die richtigen Eltern für Alma zu finden. (JA, es müssen sich eine Mama und ein Papa zusammentun. Nix da mit Bienen und Blümchen oder Störchen oder sonst was! Das hier ist ja schon eine Geschichte, aber wir wollen realistisch bleiben, nicht?!?)

Auch im Himmel hat der technische Fortschritt Einzug gehalten. Hoch oben auf Wolke 6532 steht sie: Die ReiseZielDefinitionsMaschine! Woooow, ein Wunderwerk der Engels Ingenieurskunst! Sie funktioniert ganz einfach. Man nehme die sorgfältig erarbeitete WunschListe mit den ReiseAufgaben, lese diese der Maschine vor, und diese eroiert die Eltern, die genau zu den Aufgaben und dem Herzen passen.

Und so steht unser Alma vor dieser Maschine, etwas nervös, liest seine Liste vor und schwupsdiwups, zeigt ihm das grosse Fernrohr auch schon seinen Zielort.

Oh, das kleine Herz ist ganz gespannt und zittrig, traut sich fast nicht, durch das Rohr zu schauen. Es nimmt einen tiefen Atemzug, zwinkert mit den Augen und wagt einen Blick durch das Rohr.

fullsizeoutput_bff

Und dann sieht er sie. Seine zukünftigen Eltern. Sie sitzen gerade zusammen auf einer Parkbank und führen eine Diskussion, denn die Mama, ja die Mama spürt da seit einiger Zeit auch so eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht, die sie fast nicht erklären kann. Eine Sehnsucht danach, sich zu verändern, jemanden zu sich einzuladen. Ich glaube fast, dass die Mama gerade dabei ist, ihr eigenes Herz zu spüren und darauf zu horchen, was es ihr denn sagen möchte.

Und in dem Augenblick sieht Alma das Herz der Mama und das vom Papa, die mit ihnen auf der Erde gelandet sind, vor einiger Zeit. Und er freut sich und hüpft und springt, denn diese Herzen hat er schon oft getroffen auf Reisen. Sie haben sogar zusammen abgemacht, dass sie sich wieder sehen wollen, in einer neuen KörperReise.

Seine zukünftigen Eltern mögen einander sehr, ach ja. Sie fühlen sich ganz fest miteinander verbunden. Alma wundert das gar nicht, weil er weiss, dass die beiden Herzen, die zu ihnen gehören sich auch ganz fest lieb haben.. Aber irgendwie fehlt den beiden etwas. Und so beschliessen sie just in dem Augenblick, als unser Alma durchs Fernrohr zu ihnen runter schaut, dass sie jemanden zu sich einladen möchten. Sie wünschen sich ein kleines Herz, dass sich bald auf die Reise zu ihnen macht. Alma wird es ganz warm, so wie er die beiden dort sitzen und miteinander sprechen sieht, so spürt er sich selber übersprudeln vor Liebe und Freude. Seine Reise kann bald beginnen, juhuuuu!

fullsizeoutput_bfe

Share This
HerzBauchWerk Newsletter

HerzBauchWerk Newsletter

Ja, ich möchte mich von HerzBauchWerk per Mail inspirieren lassen!

Du hast dich erfolgreich angemeldet!