„Ich spüre die Verbindung zu mir und meinem Baby“ ist mein erstes Bild zu meinen HerzBauchWerk© Schwangerschafts- GeburtsAffirmationen. Gerne möchte ich noch ein paar Worte zum Thema dazu mit dir teilen.

Wann fängt für dich die Verbindung zu deinem Baby an? Mit der Gewissheit, dass du schwanger bist? Von dem Moment an, wo du zum ersten Mal dein Baby auf dem Ultraschallmonitor erblickst, sein Herz schlagen siehst? Vom Augenblick an, wo du die ersten Tritte deines Kindes in dir spürst?

Für mich fängt diese Verbindung schon viel früher an. Nämlich von dem Augenblick, in dem wir uns entscheiden, Eltern werden zu wollen. Hier beginnt die Reise. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir alle Seelen auf Reisen sind, dass wir irgendwann mal uns für dieses Leben hier entschieden haben und uns Eltern aussuchten, die uns halfen unseren Körper zu formen und die Erfahrungen zu machen, die wir für dieses Leben, diese ReiseEtappe hier brauchen.

Wenn du also eine Mama bist, die sich ein Baby wünscht, dann stell dir vor, dass dich dieses Kind, diese Seele jetzt schon begleitet. Jetzt in diesem Augenblick beobachtet sie dich vielleicht, wie du diese Worte hier liest und schickt dir einen kleinen Windstoss, eine kleine Feder oder sonst irgend ein Zeichen, um dir zu zeigen, dass sie hier ist.

Eine kleine Übung, um dich mit der Seele deines Baby zu verbinden:

Schliesse kurz deine Augen, atme tief ein und aus, spüre den Boden unter deinen Füssen. Dann konzentriere dich auf deinen Herzbereich und stell dir vor, wie dieser langsam weiter und weiter wird. Stell dir vor, wie ein warmes, leuchtendes Licht aus deinem Herzen fliesst direkt zu deinem Kind, dass du freudig einlädst, zu dir zu kommen. Stell dir vor, dass die Seele deines Kindes eine kleine Lichtkugel ist, die leuchtet. Welche Farbe hat sie? Welche Form? Bestaune und beobachte sie und dann stell dir vor, wie dein Herzenslicht sich mit der Lichtkugel verbindet, wie ihr eins werdet, eure Verbindung feiert und Liebe fliessen lasst.

Falls dein Baby gerade in deinem Bauch wächst liebe Mama, dann stell dir immer wieder vor, wie ihr beide miteinander verbunden seit. Stell dir vor, wie eine kleine Silberschnur euch verbindet. Diese Schnur kann von deinem Herzen direkt zur Nabelschnur, zu deinem Baby verlaufen. Stell dir vor, wie dein Atem diese Schnur immer wieder mit Licht erfüllt, sie stärkt.

Eine kleine Übung, um dich mit deinem Baby in deinem Bauch zu verbinden:

Atme bewusst in deine Lungen und lass deinen Atem weiter ziehen, direkt zu deinem Kind. Spüre, wie auch dein Kind von deinem Atem gestärkt wird. Welche Gefühle möchtest du deinem Kind schicken? Benutze deine AtemPost! Atme tief und ruhig ein und schicke deinem Kind zum Beispiel eine Portion Vertrauen. Vielleicht gibst du diesem Gefühl eine Farbe und stellst dir vor, wie diese Farbe dein Baby erreicht und nährt. Dann atme wieder tief ein und sende deinem Baby Liebe… Usw.

Die Vorstellung, dass ich stets mit meinem Kind verbunden bin hat mir unter der Geburt immer wieder Kraft und Mut gegeben. Jeder tiefe, bewusste Atemzug von mir erinnerte mich daran, dass ich bei meinem Kind bin, dass wir ein unzertrennliches Team in dieser Geburtsreise sind.

Lass deinen bewussten Atem zu deiner ZauberKraft werden, um dich mit deinem Körper und deinem Kind zu verbinden. 

img_0151

 

 

HerzBauchWerk Newsletter

HerzBauchWerk Newsletter

Ja, ich möchte mich von HerzBauchWerk per Mail inspirieren lassen!

Du hast dich erfolgreich angemeldet!

Share This