Oh ich bin eine schlechte Leserin. Meistens, ja meistens liegen bei mir vier bis fünf Bücher herum, welche ich parallel miteinander lese. Das heisst jetzt nicht, dass ich besonders viel lese, oh nein, es soll viel mehr bedeuten, dass es mir schwierig fällt, mich auf ein Buch und ein Thema zu konzentrieren. 

Vieles interessiert mich, und doch fehlt mir neben dem Alltag und den Kindern die Zeit, um Bücher fertig zu lesen.

Durch Christinas Bücher wird man im Herzen berührt.

Anders war es mit zwei ganz speziellen Büchern

Es sind Bücher, von denen ich immer wieder gehört habe, seit etwa einem Jahr. Wenn ich mit Menschen über Wahrnehmung, Energien und darüber diskutierte, dass in dieser Welt einfach ein bisschen mehr zu sein scheint als das, was vordergründig mit unserem begrenzten Verstand zu sehen und zu verstehen ist, schauten sie mich oft fragend an und sagten: „hast du die Christina Bücher gelesen?“

Ganz ehrlich. Die Frage wurde manchmal schon fast etwas nervig oder aufdringlich. Oder nein, besser gesagt, sie wurde penetrant. Ach herrje! Zuerst will ich doch noch meine angefangene Büchersammlung fertig lesen, bevor ich mich schon wieder ins nächste Buchabenteuer stürze. (Jaja, der Verstand, ich weiss)

Was soll ich sagen? Ich habe nach der gefühlt tausendsten Frage, ob ich Christina von Dreien und ihre Bücher kenne, bestellt. Und gelesen. 

Ich hab sogar schnell wie noch nie gelesen.

Gepackt haben mich diese beiden Bücher, in denen die Mutter einer 14- 17 jährigen Tochter aus dem Toggenburg über ihr gemeinsames Leben schreibt. Wenn eine Mutter über das Leben mit einem Teenager schreibt, würde man erwarten, dass es um Themen wie zum ersten Mal verliebt sein, Frau werden, die fiesen Jungs etc. gehen würde.

Doch Christina ist anders. Christina war schon immer anders. Das beschreibt dieses Buch auf wunderschöne Art und Weise. Und doch eigentlich, für mich ist diese Christina ganz normal für jemand, dessen Bewusstsein ganz schön weit ist. Ganz normal multidimensional ist sie unterwegs, diese wunderbare, selbstbewusste junge Frau, die als vierzehnjähriges Mädchen zum allerersten Mal ihrer Mutter erzählt, was sie denn so alles wahr nehmen kann. Christina nimmt ihre Mutter an der Hand und führt sie ganz sanft in ihre Welt. In eine (für Bernadette) neue Realität.

Genau davon handelt dieses Buch. Bernadette von Dreien beschreibt darin auf herzberührende, tiefe und achtsame Art und Weise, wie ihre Tochter ihr langsam und häppchenweise ihre Wahrnehmung erklärt. Und so merkt man, wie sich langsam auch das Bewusstsein von Bernadette verändert und wachsen darf. Wahrscheinlich ist genau das der Zauber dieser Bücher, sie lassen einem im Bewusstsein wachsen, wenn man bereit dazu ist.

Wenn man dazu bereit ist, hin zu hören und hinter die begrenzende Fassade unseres Verstandes zu schauen.

Bewusstsein kann immer erweitert werden. Was das mit Sirup zu tun hat, erkläre ich hier.

So bin ich weniger darüber berührt, was Christina über andere Dimensionen, Wesenheiten, Seelenplänen und bedingungsloser Liebe zu erzählen hat, weil die Themen für mich persönlich nicht alle neu sind. Viel mehr bin ich berührt über ihre Mutter, welche achtsam ihrer Tochter zu hört, aufschreibt, ihre eigenen WachstumsProzesse durchlebt und mit dem Leser teilt.

Aufwachen ist nicht immer einfach. Christina mag eine ganz einzigartige, leuchtende junge Frau mit einem stark erweiterten Bewusstsein sein, doch, und das betont Christina immer und immer wieder in ihren Büchern: Viele Kinder der heutigen Zeit werden mit einem erweiterten Bewusstsein geboren. Kinder, für die Telepathie nichts Aussergewöhnliches zu sein scheint, Kinder, welche Energien, Wesen, Verstorbene wahr nehmen können. 

Für diese Kinder wünsche ich eine Mutter, wie sie Bernadette ist: Mütter, die hin schauen, zu hören, offen sind für die Wahrnehmung ihrer Kinder. Offen sind, ihr eigenes Bewusstsein auch zu erweitern und ihrem Kind achtsam den Raum geben, damit es sein ganzes Potential leben darf. Auch wenn das Alles im ersten Augenblick absolut verrückt klingen mag.

Denn wie sagt Christina so schön:

In unserem innersten Wesenskern sind wir alle gleich. Niemand ist weiter als der andere, kein Licht ist heller als das andere, und keine Lebensaufgabe ist wichtiger als eine andere. Wir sind alle göttliche Wesen, die hier eine Erfahrung als Mensch machen, und nicht Menschen, die zu göttlichen Wesen werden.

Kinder sind göttliche Wesen, so wie wir. Die Kinder der neuen Zeit zeigen uns auf wundersame Art und Weise, wie sie wahr nehmen, was sie brauchen, um ihr Potential zu leben. Die Kinder der neuen Zeit brauchen viele alte Strukturen nicht mehr. Sie nehmen uns an der Hand, diese Kinder, zeigen uns, was alles möglich wäre, wenn wir unserem Herzen folgen würden. Die Frage ist: sind wir bereit, hin zu schauen? Sind wir als Mütter, als Väter bereit, unseren Kindern den Weg in eine neue Zukunft zu bahnen oder wollen wir sie mit Gewalt in unseren alten, destruktiven Strukturen fest halten, die uns selber so sehr an unserem Wachstum hinern? Sind wir bereit, unser Bewusstsein zu erweitern und einen Schritt weiter zu gehen? Unsere Kinder haben ihn schon gemacht, diesen Schritt. Die Frage ist, ob wir sie darin bestärken, noch weiter zu gehen oder ob wir sie dazu zwingen, wieder ein paar Schritte zurück zu gehen.

Die Bücher von Christina und Bernadette von Dreien haben mich berührt. So sehr, wie es selten ein Buch tut. Sie bringen mich zum Überlegen, zum Philosophieren, sie sprechen eine Wahrheit, die für viele auf der Verstandesebene nicht zu verstehen ist. Aber mit dem Herzen. Tief im Herzen, so denke ich, wissen die Menschen, dass das, was Christina ihrer Mutter erzählt eine tiefe Weisheit und Wahrheit ist, auch wenn vieles ganz unglaublich klingen mag und für viele mit dem Verstand noch nicht fassbar ist.

Hier geht es zur Homepage von Christina von Dreien.

Die Bücher von Christina und Bernadette von Dreien sind im Govinda Verlag erschienen und gibt es zum Lesen und zum Hören!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (inkl. Google Analytics, Facebook Pixel):
    Alle Cookies, auch die von Google Analytics und Facebook Pixel. (Wir verwenden diese Cookies, um unsere Webseite für dich optimieren zu können.)
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite, die zum ordnungsgemäßen Betrieb notwendig sind z.B. für den Warenkorb.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum und Disclaimer

Zurück

HerzBauchWerk Newsletter

HerzBauchWerk Newsletter

Ja, ich möchte mich von HerzBauchWerk per Mail inspirieren lassen und trage mich in die Newsletterliste ein.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bestätige bitte noch den Link, den ich dir per Email zusenden werde.