Unsere Freunde kamen total müde und spät nach Hause. Tooli und Pixi plumsten wie ein Stein in ihre Betten und schliefen sofort ein. Der Tag im Wald hatte es in sich. Wow, wie viel die Beiden erlebt haben! Dankbar für diesen Tag und das warme Bett tauchten sie langsam in die Welt der Träume ein.

Unsere Freundinnen träumten viel. Ein bewegter Traum von all den Sternen, der Zauberkiste und dem, was sie in den letzten Wochen lernen durften. Es war schon fast so, als würde die Zeit, die vergangen ist an ihnen nochmals in einer Zusammenfassung Revue passiert werden.

Tooli erinnerte sich daran, wie sie zum ersten Mal ihr Energiefeld wirklich wahr genommen und ausgedehnt hat. Wie sie den Energievampir so in die Flucht schlagen konnte. Sie erkannte ihre Einzigartigkeit und die vielen Wunder, die ihr und Pixi durch die Zaubersterne in den letzten Tagen begegneten.

Es war ein ganz neues Leben, dass sich unseren Freundinnen da plötzlich zeigte. Zum Schluss sahen sich Tooli und Pixi in einem Kreis wieder, umgeben von den fünf Sternen. Jeder einzelne sah den Beiden tief in die Augen und gab ihnen einen wichtigen Satz auf den Weg, bevor er langsam davon schwebte in den Himmel.

Kanchi sah die Beiden an und meinte: „Seit immer wachsam und nimmt wahr. Auf allen Ebenen. Vergisst nicht, euch mit eurem Energiefeld auszudehnen und bleibt in eurer Energie.“

Chokkan fuhr weiter mit einem breiten Grinsen: „Verbindet euch stets mit eurem Gefühl. Lass Herz und Bauch Kompass sein. Sie kennen den Weg. Vertraut auf euer Gefühl.“

Kokoro löste Chokkan mit folgenden Worten ab: „Achtet auf eure Gedanken. Sie formen die Realität. Ihr seit, was ihr denkt. Eure Gedanken sind ein sehr mächtiges Werkzeug. Haltet sie rein.“

Voller Begeisterung und Freude schwebte Netsui vor ihre Augen und meinte: „Begeistert euch immer wieder! Entdeckt diese Welt wie ein kleines Kind, ein Baby, dass die Welt zum ersten Mal sieht. Seit offen für alles, was sich euch zeigen will und seit stets in der Liebe.“ 

Langsam kam Yoniku zu unerern Freunden und meinte: „Es ist Zeit, um Abschied zu nehmen. Wir haben unseren Dienst getan. Es war uns eine Freude, euch zu begleiten, ihr wunderbaren, einzigartigen Wesen. Vergisst bitte nie, dass ihr der grösste Schatz in eurem einzigartigen, speziellen Leben seid. Ihr seid ein Wunder. Und Wunder sind viel zu schade, um nicht gesehen zu werden. 

Wir gehen nun, aber eure Reise geht weiter. Wir bleiben verbunden, tief im Herzen. Wenn ihr in den Himmel schaut, werdet ihr das spüren. Es war uns eine Freude und Ehre, für euch da sein zu dürfen. Macht es gut, meine Freunde, und macht weiter so, wie bisher, ihr wunderbaren, einzigartigen Wesen!“

Und so flog auch Yoniku davon. In den Himmel. 

Plötzlich merkte Tooli, dass sie ja immer noch am Schlafen war und wachte erschrocken auf. War das jetzt alles ein Traum, oder wahr? Hoffentlich war es ein Traum, denn Tooli wollte nicht, dass die Sterne nicht mehr da waren. Viel zu sehr hat sie sie in ihr Herz geschlossen. Viel zu schön und zu spannend war die Zeit mit ihnen. Doch tief in ihrem Herzen wusste sie, dass sie weg waren.

Sanft weckte Tooli Pixi, die ihr erzählte, dass sie etwas ganz verrücktes geträumt hatte. „Jaja, ich weiss, wir hatten beiden denselben Traum Pixi!“ meinte Tooli.

„Echt? Wo sind denn all die Sterne hin? Es ist so ruhig hier!“ Unsere Freundinnen sahen sich in die Augen, schmunzelten und weinten zugleich. Sie wussten schlagartig, dass die Zaubersterne ihnen im Traum auf Wiedersehen gesagt haben.

„Sie sind weiter gezogen.“ sagte Pixi. „Ja das sind sie.“ antwortete Tooli.

Ganz viel Dankbarbeit und ein warmes Gefühl im Herzen machte sich bei unseren Freunden breit. Und so gingen sie in die Küche, kochten sich eine grosse Tasse Kaffee, setzten sich auf den Balkon und genossen zusammen den Sonnenaufgang, der an diesem Tag ganz speziell zu sein schien.

 

Post Scriptum

Tooli ist in meinem OnlineKurs „Entdecke deine Hochsensibilität als PowerTool“ entstanden, sie und ihre Geschichte rund um die fünf Zaubersterne ist ein fester Bestandteil von diesem umfassenden Kurs, welcher hochsensiblen Menschen dabei hilft, die eigene sensitive Seite besser kennen und lieben zu lernen. Tooli hilft dir dabei, deine Hochsensibilität kraftvoll in dein Leben zu integrieren und als wunderbare Gabe zu nutzen.

Hier geht es zum vorherigen Kapitel, hier geht es zum nächsten Kapitel.