fbpx

Die Sache mit dem SelbstBewusstSein.

Feb 7, 2020Allgemein, Spirituelles

Ich nehme in diesem Artikel die Gelegenheit wahr, um auch hier ein paar Gedanken über das Thema Selbstbewusstsein mit dir zu teilen.

Was bedeutet es für dich, selbstbewusst zu sein?

Viele von uns setzen damit Stärke gleich. Doch Selbstbewusstsein ist nichts statisches, nichts, dass man sich antrainieren kann wie einen dicken Muskel. Wahrscheinlich gibt es Bereiche in deinem Leben, in denen du vor Selbstbewusstsein nur so strotzt, in anderen Lebensbereichen fühlst du dich unsicher und schwach. 

Je öfter du dich dafür entscheidest, dich selbst zu erforschen und in dein Sein einzutauchen, um dich zu verstehen, desto bewusster wirst du deiner Selbst.

Weshalb ist Bewusstsein so wichtig?

Bewusstsein ist ein wunderbares Werkzeug, welches dir dabei helfen kann, dich auf eine ganz neue Art und Weise kennen zu lernen.

Du beginnst zu erkennen, dass du deine eigene Wahrheit durch deinen Filter wahr nimmst. Einen Filter, den man verschieben kann. Einen Filter, den du höchstwahrscheinlich durch deine Eltern, die Schule, der Gesellschaft, in der du lebst, auferlegt bekommen hast.

Die eine Wahrheit gibt es nicht, und auch das ist richtig so. Das Leben ist ein immerwährender Prozess und verläuft zyklisch. Unser Denken, unsere Überzeugungen und Meinungen dürfen sich immer wieder verändern, Komfortzonen dürfen gesptängt werden.

Ein bewusster, achtsamer Mensch ist sich der Filter in seinem Leben und den Leben eines jeden Menschen bewusst. Er weiss, dass es nicht die eine Wahrheit gibt und er weiss auch, wie sehr das Ego, unsere Gedanken und die dazu gehörigen Gefühle uns ein Schnippchen schlagen können, wenn sie uns von einer Wahrheit überzeugen wollen.

Bewusstes Sein bedeutet, dass ich mir selber bewusst bin, dass da viel mehr ist als nur dieser Verstand, der die ganze Zeit denkt. Viel mehr als der Verstand, der dir zu erklären versucht, wie die Welt zu funktionieren und du zu fühlen hast.

Ich bin. Ich tauche ein in den Moment, in das Jetzt und nehme wahr. Was zeigt sich mir? Ist das wirklich, wirklich wahr, was ich über mich und die anderen denke? Wer hat das Recht auf die Wahrheit?

Bewusstsein kann sich dann am einfachsten zeigen, wenn wir voll und ganz präsent sind. In unserem Körper angekommen sind. Bereit sind, wahr zu nehmen was sich gerade zeigen mag.

Zu erkennen, wann du in deiner Kraft weilst und wann du getrieben bist von Erwartungen und Machtstrategien im Aussen oder dich von deinen Gedanken ablenken lässt, hilft dir dabei, dir deiner Selbst bewusster zu werden.

💟 Du fühlst dich dann nicht mehr getrieben vom Leben sondern kannst in seinen Flow einsteigen und einfach Sein.

💟 Du fängst an zu verstehen, weshalb dein Körper und dein Geist in bestimmten Situationen mit Widerstand reagiert.

💟 Du fühlst dich mit dir verbunden und kannst auch in herausfordernden Situationen ruhig und entspannt bleiben.

💟 Du entlarvst die hinderlichen Geschichten, die dir dein Ego immer wieder erzählt, damit du dich deinen Ängsten nicht stellen musst.

💟 Du lernst mit deinen Gefühlen und Emotionen umzugehen und findest Freude dabei, sie tief in dir selbst zu erforschen um dich frei zu fühlen.

Jede Art von Veränderung beginnt damit, dass du dir der Dinge bewusst wirst. Neue Themen rücken ins Bewusstsein. Widerstände zeigen sich. Herausforderungen werden geboren. Die berühmt berüchtigten KomfortZonen formieren sich und dürfen endlich verlassen werden. 

Tiefes Bewusstsein deiner Selbst hilft dir dabei, den Fokus zu verändern, ihn auf dich und nicht auf die Probleme zu richten und in Transformation zu gehen.

Wenn du bereit dazu bist, alles, wirklich alles anzunehmen, was jetzt gerade ist, tauchst du ein  in deine Präsenz und fängst damit an, einfach nur deiner Selbst bewusst zu werden.

Was will dir dein Leben zeigen?

Wie sehr bist du bereit dazu, dich im Spiegel des Lebens zu betrachten?

Wir sind alle miteinander verbunden. Wenn ein Mensch mit dir etwas macht, wenn er dich wütend, traurig oder verletzbar macht, dann ist es nicht in erster Linie dieser Mensch, der in dir etwas auslöst, sondern eine alte Verletzung.

Die Situation triggert dich. Doch weshalb?

Wahrscheinlich weil du in der Vergangenheit eine ähnliche, schmerzhafte Erfahrung gemacht hast und dein System diese als eine solche abgespeichert hat. Jedes mal, wenn du aus einer solchen TriggerErfahrung handelst, handelst du automatisch aus der Vergangenheit. Du übernimmst dasselbe alte Muster, welches du vor 20 Jahren gelernt hast. Der Mensch, der an deinem Stachel rüttelt, hat sich einfach verändert.

Wenn du still wirst, in dich gehst und damit beginnst, die Stacheln und die Gefühle, die sie auslösen in dir zu erforschen, hörst du damit auf, einen Schuldigen zu suchen für deinen Schmerz. Du wirst dir dem Spiegel bewusst und bist bereit dazu, dich dir selber und deiner Verletzung zu öffnen, damit sie heilen kann. 

Du bist bereit dazu, den Stachel aus der Wunde zu ziehen anstatt in drin zu lassen und immer wieder daran rum zu doktern.

Sich selber zu reflektieren und sich seiner Selbst bewusst zu werden ist eine wundervoll kraftvolle Möglichkeit, wieder in die eigene Verantwortung für sich und sein Leben zu kommen.

Das wir Selbstbewusstsein antrainieren können ist eines der grössten Missverständnisse, dem wir erliegen können. Bewusstsein kann man nicht lernen, man kann es nur erfahren. 

Dadurch, das du still und präsent wirst und dich dir selber öffnest.

Fakt ist: nichts und niemand kann dich selbstbewusst machen, nur du!

Keine noch so gute Ausbildung, kein noch so grandioser Abschluss oder erfolgreicher Job können dich selbstbewusst machen.

Die Dinge im Aussen können dir vielleicht ein gewisses Mass an Sicherheit und Bestätigung schenken. Aber sie können dir nicht dabei behilflich sein, dich selber kennen und lieben zu lernen.

Sich seiner Selbst bewusst zu sein bedeutet, sich selber so zu akzeptieren wie man ist. Mit all seinen Ecken und Kanten. Mit all seinen Verletzungen. Das ganze Paket. Nimm es an und werde dir deiner Werte und deiner Bedürfnisse bewusst.

So lernst du automatisch, was du von dir selber brauchst, um glücklich, selbstbestimmt und selbstbewusst dein Leben zu gestalten. 

Allmählich kommst du so Schritt für Schritt in deine Kraft und bringst Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht. Das ist wahres Selbstbewusstsein auf einer ehrlichen, authentischen Ebene. 

Du musst niemandem etwas beweisen. Nicht einmal dir selber. Aber du darfst für dich einstehen, dir Zeit und Raum für dein Sein nehmen und den Mut finden, dich als wundervolles Schöpferwesen zu erforschen und zu erfahren.

Sobald du damit beginnst, dich dir selber bewusst zu werden, öffnest du dich für das Wunder in dir und lernst, dich selber zu reflektieren.

Sobald wir uns selbst bewusst werden, sind wir bereit dazu, uns selber zu reflektieren. 

Wer bin ich?

Wohin möchte ich gehen?

Was nährt meinen innersten Kern?

Was brauche ich, um mit mir im reinen zu sein?

Sind wichtige Fragen, wie wir uns immer wieder stellen sollten. Denn sie führen uns zu uns. Dann, wenn wir diese Fragen richtig tief in uns hinein sacken lassen können und nicht die Antworten im Aussen suchen.

Es sind heilige Fragen. Fragen, die nur du und dein innerster Kern dir beantworten können. Weise Wegbegleiter wissen das. Nur ein Narr versucht dir zu erklären, wer du bist. 

Dehne deinen Geist mit den richtigen Fragen und werde dir Schritt für Schritt deines Weges bewusst.

Finde Menschen, die dich darin unterstützen und tauch ein in deine ganz eigene, innere, bodenständige und authentische Spiritualität.

Das ist wahres Bewusstsein. Wahre, innere Kraft, wahres Selbstbewusstsein.

Es gibt niemand, der dir dein Leben erklären kann, ausser du selber. Nur du kannst dir selber bewusst sein. 

Niemand anderes kann das für dich übernehmen.

Niemand kann für dich dein Leben leben.

Niemand kann für dich dir deiner Selbst bewusst werden.

Niemand kann deinen Weg gehen. 

Niemand kann dich beurteilen.

Niemand kann dich so lieben, wie du dich selber lieben kannst.

Niemand kann dich so leben, wie du dich selber leben kannst.

Niemand kann für dich atmen.

Niemand kann für dich deinen Schmerz spüren.

Niemand kann für dich deinen Körper mit leben füllen.

Niemand kann für dich Sein.

Also weshalb solltest du dann nicht einfach SelbstBewusstSein?

Gib dir und deinem Leben ein klares JA und tauch ein in dieses Bewusstsein, dass du in dir trägst und dein Leben wird bunt. Wild. Klar. Authentisch.

Du möchtest dir deiner Selbst bewusster werden und in deine innere Wahrheit eintauchen? Deine Essenz spüren und dich als kraftvolles HerzBauchWerk® erleben? Ich begleite dich gerne auf dem Weg zu deinem Selbst.

Über HerzBauchWerk informiert bleiben: