fbpx

Der Mythos des Manifestierens

Sep 25, 2020Allgemein

Vom Mythos des Manifestierens.

Dir ist sicherlich auch schon aufgefallen, dass es rund ums Thema Manifestieren unzählige Coaches da draussen gibt. Sie sind wahre Experten der Manifestation und oft gibt es sehr vielversprechende Programme, die dir zeigen, wie du endlich deine Wünsche und Träume Wahrheit werden lässt.

In diesem Artikel erkläre ich dir, weshalb es mit dem Manifestieren oft hakt.

Zuerst möchte ich aber mal mit dem Mythos Manifestation aufräumen.

Ich erkläre dir, weshalb  unsere Wünsche und Träume oft nicht in Erfüllung gehen wollen, auch wenn wir alles richtig machen.

Ich verrate dir, wie du neu manifestieren kannst. Zwar so, dass deine Träume und Wünsche sich erfüllen.

 

 

Vielleicht gehörst du wie ich auch zu der Sorte Mensch, die sich in ein solches Programm eingeschrieben haben.

Vielleicht hast du sogar auch schon folgende Schritte gemacht, um deine Träume zu manifestieren: 

  • Du hast deine Träume und Wünsche in ein wunderschönes Visionboard gepackt
  • Du hast deine Affirmationssätze definiert und am Kühlschrank, dem Badezimmerspiegel oder sonstwo angepinnt, damit du sie jeden Tag sehen und lesen kannst.
  • Du weisst, dass du deine Vision nicht nur denken, sondern auch fühlen musst, damit sie sich bewahrheiten kann. So visualisiert du dir jeden Tag deine Zukunft und steigst in das Gefühl ein.
  • Du tust alles, was es braucht, um gut zu manifestieren. Tagtäglich. Vielleicht teilst du sogar deine Erfahrungen in einer Facebookgruppe und merkst, dass anscheinend bei allen andern die Wünsche in erfüllung gehen.

Und was passiert bei dir?

Nichts. 

Einfach nichts.

Die Magie der Rauhnächte hilft dir dabei, deine Wünsche zu erkennen und zu manifestieren

Schliesse ab mit dem was im Jahr 2020 war – bereite dich vor, auf das, was 2021 auf dich wartet!

Träume, die nicht in Erfüllung gehen sind etwas vom beschissendsten das es gibt, stimmts?

So, was ist also falsch gelaufen? Oft stellen wir uns gar nicht diese Frage, sondern stellen viel schneller die These in den Raum, dass wir etwas falsch gemacht haben mit dem Manifestieren.

Das Resultat:

  • du fühlst dich scheisse und demotiviert.
  • Du fühlst dich als Versagerin
  • Du fühlst dich viel zu schwach und zu dumm für diese Welt
  • Du fühlst dich wieder darin bestätigt, dass deine Blockaden einfach so gross sind, dass du niemals ein glückliches, erfülltes Leben führen kannst.

An dieser Stelle mag ich dir etwas wichtiges sagen:

Du hast nichts falsch gemacht!!! Alles ist gut!

Es scheint so, als sei das Manifestieren zu einem Kommerzprodukt verkommen.

Leider gibt es viele Menschen, die darin eine grosse Chance sehen, viel Geld mit den Träumen anderer zu verdienen. 

 

Vor allem feinfühlige Menschen wie du und ich sehnen sich einfach nur nach einer besseren Welt. Nach einer, in der wir friedvoller, offener, ehrlicher und empathischer miteinander umgehen können.

 

Wir wollen unsere Träume aus einer wohlwollenden Intention heraus manifestieren, es geht nicht darum, zu manipulieren.

 

Wieso um alles in der Welt will es denn mit dem Manifestieren einfach nicht funktionieren?

Die Antwort ist ganz einfach: Wir starten oft viel zu früh damit, zwei Schritte im Voraus. 

 

Lass es mir dir mit Hilfe des Jahreszyklus erklären und dir zum Einstieg eine Frage stellen: Was denkst du, mit welcher Jahreszeit beginnt ein Jahr? Wie würdest du die Reihenfolge der Jahreszeiten definieren?

 

Beginnt für dich das Jahr auch mit dem Frühling?

Es ist die Zeit, in der alles aufbricht, neues Leben entsteht, Samen spriessen, sich die Welt in seiner ganzen Vielfältigkeit zeigt und die Blumen Blühen.

In dieser Zeit säen wir Pflanzen, machen Pläne, wachen langsam aus unserem Schlaf aus.

Man könnte meinen, das wäre auch der beste Zeitpunkt, um zu manifestieren, stimmts?

 

Ein neues Jahr, ein neuer Zyklus beginnt aber immer mit dem Winter.

Winteranfang ist jeweils erst am 21. Dezember, um Weihnachten herum. Nach dem keltischen Jahreskreis war dies der Zeitpunkt, in dem das neue Jahr mit den Rauhnächten begonnen hat. 

Man nannte diese Zeit die Zeit zwischen den Jahren und hat sie dazu genutzt, um in sich zu gehen, Stille zu finden, dem Bauchgefühl zu vertrauen und in die dunklen Nächte einzutauchen.

 

Auch wir Frauen starten unseren Zyklus mit dem Zykluswinter, also mit der Menstruation.

 

Winter ist immer die Zeit des Rückzugs, des in sich hinein lauschens, des sich selbst verschenkens.

 

Es ist an der Zeit: Trage dein Licht in die Welt hinaus und entfalte deine volle Größe!

Mach 2021 zu DEINEM Jahr und erlaube dir zu wachsen und diese Welt aktiv und bewusst mitzugestalten! Werde Teil der HerzBauchWerk® – Community und lege die selbsbewusste, achtsame und kraftvolle Frau in dir frei!

Was hat das nun mit dem Manifestieren zu tun?

Schau, wir beginnen unsere Projekte oder Manifestationen oft aus der Energie des Frühlings heraus. Wir preschen vor. Wir haben einen Plan, den wir meistens von aussen auferlegt bekommen und fangen damit an, zu pflanzen, umzusetzen und warten darauf, dass alles möglichst schnell Wurzeln schlägt und spriesst. 

 

Wir vergessen dabei, dass es zuvor einen wichtigen Schritt braucht: Das Innehalten. Intentionen muss man richtig richtig tief in sich hinein holen, in die dunkle Erde. Das passiert im Winter.

 

Bevor du also nächstes Mal ein Projekt angehst, oder versuchst, deine Träume zu manifestieren, werde erst einmal still. Tauche ein in deine innere Kraft. Verbinde dich mit deinem HerzBauchWerk®. Komm ins Fühlen. Vertraue deiner Wahrnehmung und deiner inneren Stimme.

 

Versuche in Zukunft jeden deiner Prozesse, auch das Manifestieren mit der Winterqualität zu starten. 

Das funktioniert ganz einfach:

  • Bevor du ein neues Projekt angehen willst, nimm dir Zeit und Raum um still zu werden und in dein HerzBauchWerk® einzutauchen.
  • Verbinde dich mit deiner inneren Kraft, deiner Essenz.
  • Hol deine Träume und Wünsche tief in deine innere Wahrnehmung hinein. Gehe in ein Focusing mit ihnen und beobachte, was sie mit dir machen.
  • Beobachte, welche Anteile in dir sich noch gegen diese Wünsche und Träume sträuben und lausche den Saboteuren bewusst und achtsam zu. Was verraten sie dir über ihre Motivation, dass deine Träume nicht in Erfüllung gehen sollten?

 

 

Manifestieren ist ein Prozess, kein Wunschprogramm!

Gehe bitte niemals leichtfertig mit dem Manifestieren um. Oft haben wir ein verzerrtes Bild in unserem Kopf, als sollten sich unsere Wünsche auf wundersame Art und Weise vom Universum erfüllen lassen. 

 

Übernehme Verantwortung für deine Träume und sei bereit, dich dir selber zu verschenken. Öffne den inneren Raum in dir, damit deine Essenz durch dich wirken kann.

 

Gib dich deinen Träumen hin und beobachte. Öffne dich auch für Überraschungen. Manche Wünsche manifestieren sich auf undenkbare Art und Weise!

 

Frage dich immer: welcher Teil von mir will gerade manifestieren?

Möchte ich diesen Traum aus meiner innersten Kraft heraus verwirklichen, oder ist es mein Ego, welches unbedingt gerade die Dinge anders haben will?

 

Handle ich gerade aus der Frequenz der Sehnsucht oder aus der Frequenz der Freude?

 

Manifestiere immer aus deiner inneren Kraftquelle und niemals aus einem Mangelgedanken heraus, dann wird auch jede Blockade oder Herausforderung überwindbar sein. 

 

Keine Blockade ist so mächtig wie du.

 

Du siehst, manifestieren funktioniert dann so richtig gut, wenn du tief in dir angekommen und bereit dazu bist, dich dir und deiner Kraft zu verschenken!

Wenn du magst, kannst du dich für meinen Rauhnächte Newsletter eintragen. Du findest dort alle wichtigen Infos zu den Rauhnächten. Nutze diese Zeit zwischen den Jahren, um in dir anzukommen, das alte Jahr loszulassen und aus deiner tiefsten Quelle zu manifestieren.

 

Auf Youtube kannst du dir meine Flimmerkiste zu dem Thema anschauen:

 

Über die Autorin Tanja Suppiger

Die schweizer Lebenscoach, Autorin, Künstlerin, Mutter & Unternehmerin ist Expertin für altes Wissen und neues Bewusstsein. Mit ihrem HerzBauchWerk® begleitet die Schweizerin Frauen aus aller Welt durch die Zeit der Rauhnächte, im HerzBauchWerk® Jahr und 1:1 in der HerzBauchWerkStatt. Bodenständig, naturverbunden und zutiefst spirituell nimmt sie sich den Lebensthemen von feinfühligen, empfindsamen Frauen an, begleitet, bildet aus und hält den Raum für Ausdehnung, Lebensfreude und Bewusstsein! Als Künstlerin gestaltet sie deinen Lebensbaum. Die Wartezeit beträgt derzeit 1 Jahr. 

Über HerzBauchWerk informiert bleiben: