Alles neu macht der Februar – oder. Tanja setzt neue Samen eh Akzente.

 

Heiiii, lange Zeit war es ruhig hier auf diesem Blog. Doch was sich in den Rauhnächten mir schon als eine kleine Vorahnung gezeigt hat wird nun jetzt gleich mal umgesetzt: Ich blogge wieder!!!

Und zwar saupersönlich aus meinem stinknormalen Alltag.

Warum? Weil HerzBauchWerk eine Lebensphilosophie ist, in der auch ich noch Tag für Tag lernen darf, was es denn nun tatsächlich heisst, bewusst und achtsam zu leben.

Und weil mit die Menschen immer mal wieder Fragen, wie man es denn jetzt so ganz genau umsetzt im Leben, dieses freie Lernen, bewusste Wahrnehmen, Gefühlsraum erweitern und sich wertschätzend selbst begegnen.

Learning by doing ist hier die Devise und deshalb erzähl ich dir einfach immer mal wieder von meinem stinknormalen Alltag.

Stressanfall der Woche

Fangen wir mal ausnahmsweise mit etwas ungemütlicherem an. Der Stressanfall der Woche war wieder einmal meiner chaotischen Natur zu verdanken.

Ich lasse immer mal wieder etwas liegen. Und dann suche und suche und suche ich. 

Das wiederum findet mein ordnungsliebender Mann nicht so lustig und muss mich natürlich immer dann, wenn ich sowieso schon so schön hässig auf mich selber bin darauf hinweisen, dass auch Tanja das Täschli immer an denselben Haen hängen könnte.

Und Täschbäm, hätten wir schon den ersten Triggerpunkt.

Was machst du, wenn dein Gegenüber so voll ins Schwarze trifft und im wunden Punkt zielsicher rumgrübelt?

So mitten in der Situation kanns auch mir mal den Nuggi raus hauen. Aber nachher können wir auch beide wieder über meine Schusseligkeit lachen. (oder doch nur ich?).

Und die Tasche mit dem Portmonee? Ist einfach in meinem Rüümli liegen geblieben.

Aproops Rüümli. Das habe ich bald wieder ganz für mich alleine. Mein Mann durfte während der Homeoffice Pflicht dort arbeiten. Hei bin ich froh wieder meinen workingspace für mich alleine zu haben.

Machen wir gleich weiter mit dem wunden Punkt und dem Fauxpas der Woche.

 

Da mein Mann wäscht hat er mich irgendwann nach dem Taschensuchdesaster mit einer wortlosen Whats App Nachricht beglückt.

Bilder sagen mehr als tausend Worte sage ich da nur dazu.

Aus dem Fauxpas wurde am Abend dann die Erkenntnis der Woche: Ohrenstöpsel kann man doch waschen und sie funktionieren nachher sogar besser als zuvor!

Freu der Woche

Die Tore von JahresWerk schliessen mit 90 unglaublich grandiosen, wundervollen Teilnehmerinnen.

Hei hab ich mich gefreut. Und freue ich mich immer noch.

Meiner Freude musste ich gleich mit Steinspirale und ausgiebigem Willkommensritual ausdruck verleihen. Natürlich wurden auch alle zuerst einmal so richtig eingeräuchert.

Diese Woche sind wir schon mal ins zweite Modul gestartet mit dem Thema “vom Kopf ins Herz” und im Check-in erforschen wir gerade intensiv die Frequenz der Wut.

Samen setzen der Woche

 

Am Dienstag feierte ich das Comeback der Mooninare. Was im Herbstzauber begonnen hat und mir so viel Freude bereitet will ich auch in diesem Jahr weiterziehen. 

Deshalb zelebrierte ich ganz spontan Imbolc und den Neumond im Wassermann im live Webinar. Du kannst es dir hier auch noch anschauen, wenn du magst. 

Hei und falls du dich für die aktuellen kosmischen Einflüsse interessierst, hier ein Geheimtipp von mir: Das astro Barometer von der HerzBauchWerk Hausastrologin Barbara.

Geschenk der Woche

 

Ist dieses Blumenherz, dass ich voller Freude zu Hause hängen habe.

Und neiiiiin ich habs von niemandem geschenkt bekommen, sondern selbst gekauft.

Und jaaaa es hat eine spezielle Bedeutung, denn es wird die Frauen, die in meiner Ausbildung zum Bewusstseinscoach sind das ganze Jahr über begleiten.

Es wird immer in der Mitte von unserem Kreis liegen, wenn wir uns treffen.

Kind der Woche

 

Ist meine grosse Tochter, die entschieden hat, genau DIESEN Pulli niemals nie wieder abzulegen.

Weil sie ihn geschenkt bekommen hat. 

Das ist sowieso ein ganz wundervolles Phänomen im Hause Suppiger: geschenkte, getragene Kleider von anderen Kindern die man kennt haben viel mehr Wert als neu gekaufte.

So viel, dass man sie gar nicht mehr ausziehen will!

News der Woche

 

Wahrscheinlich ist das für dich jetzt etwas neuer als für mich, aber WandelMUT! kommt wieder!

Im neuen Kleid, als 12 wöchigen Frühlingskurs. Huuuuu ich freu mich unglaublich darauf, am 21.3.22 zu starten und hab diese Woche schon einmal die Landingpage dafür gebastelt.

Huuuu das mach ich schampar gerne. Also mittlerweile. Es gab Zeiten, da lag mir die Technik nicht so. Heute schaff ich sogar zwei Landingpages pro Woche. Die zweite stell ich dir weiter unten vor.

Gefällt sie dir?

Überraschung der Woche

 

Ich bin immer gerne für Überraschungen zu haben.

Und bin dann auch immer supergut im Augennzuzwinkern wenn es darum geht, dafür die eigenen Regeln zu brechen!

So sind gestern noch zwei JahresWerkerinnen mehr dazu gestossen, obwohl die Anmeldefrist eigentlich durch wäre!

Aber die Freude hat überwiegt! Herzlich willkommen Julia und Daniela!

Back to the roots

 

Man kann mit HerzBauchWerk auch bewusst und achtsam schwanger sein und Mama werden.

In den letzten Tagen und Wochen haben sich immer wieder schwangere Frauen bei mir gemeldet und mich gefragt, ob ich noch Begleitungen zur Geburtsvorbereitung anbiete – ja das mache ich. 

Damit man sich mit dem bewussten und achtsamen Gebären mit Hilfe von HerzBauchWerk vertraut machen kann, habe ich mein Angebot für alle Interessierten neu aufgeschaltet.

 

 

Über mich

 

Hei hei, ich bin Tanja Suppiger, die Frau, die hinter HerzBauchWerk steckt. 

Ich bin 42 Jahre alt und wohne mit meinem Mann (hui mit dem bin ich auch schon mein halbes Leben zusammen), unseren drei Kindern (9, 8 und 6 Jahre) und Labradoodle Momo im wunderschönen Luzerner Seetal.

Ich begleite in meinen Onlinekursen, Workshops und Einzelcoachings feinfühlige Frauen in ein bewusstes und achtsames Leben und zeige auf, wie Spiritualität, Achtsamkeit und Bewusstsein alltagstauglich im Leben integriert werden kann.

Denn ein neues Denken und Fühlen wird erst dann in deiner Welt da draussen manifestiert, wenn wir damit beginnen, auch die wertvollen Erkenntnisse in ein neues Handeln überzuführen.

Dieser Blog erzählt ganz bewusst aus meinem Leben und aus meinem stinknormalen Alltag. Um dir zu zeigen, dass auch du das Zeug dazu hast, dein HerzBauchWerk zu aktivieren und dein Potenzial zu entfalten. Wenn ich das nämlich kann, dann kannst du das ganz sicher auch!